Pflegekind

Pflegekind: Verbleib in der Pflegestelle

Die Herausnahme eines Kindes und dessen Fremdunterbringung in einer Pflegestelle stellt einen der schärfsten Eingriffe in das im Grundgesetz verankerte Elternrecht dar und hat zu-gleich immer auch Folgen für das Kind. Nicht ohne Grund achten beteiligte Fachkräfte im Rahmen der familienpsychologischen Begutachtung stets darauf, bei einem Verdacht auf kin-deswohlgefährdende Umstände zunächst mildere Maßnahmen zu forcieren oder diese zumin-dest ausschließen zu können, bevor die Notwendigkeit der Herausnahme und Fremdunterbrin-gung eines Kindes in Erwägung gezogen wird.

Weiterlesen