Bearbeitungsdauer von Gutachten

Information für das Familiengericht und Oberlandesgericht – Stand: November 2017

  • Die Bearbeitungsdauer von familienpsychologischen Begutachtungen für Familiengerichte beträgt derzeit ca. 6-8 Monate ab Eingang des Auftrages und der Gerichtsakte. Derzeit besteht eine sehr hohe Auslastung bei Begutachtungen, wie häufig im Herbst. Eine telefonische Voranfrage des Familiengerichts zur Bearbeitungsdauer und zur Dringlichkeit der Kindschaftssache ist sinnvoll, da nicht mehr alle Aufträge zur Begutachtung übernommen werden können.
  • Die Bearbeitungsdauer von gutachterlichen Stellungnahmen (vorläufige Einschätzung bei Dringlichkeit: Abklärung einer akuten Kindeswohlgefährdung, Massnahmen für ein EA-Verfahren) beträgt ca. 4 Wochen nach Eingang des Auftrages. Dazu werden im Rahmen des Gutachtenauftrages sofort Termine zur Diagnostik vergeben.
  • Zusätzliche Fragen und Anliegen beantwortet unser Sekretariat unter Telefon (0561) 6 85 80.